Gottesdienst mit Lektorin Ilse

Im Rahmen der Sommerpredigten geht es in diesem Gottdesdienst um das Buch "Warten auf Godot" von Samuel Beckett.
Sein 1949 entstandenes Theaterstück "Warten auf Godot" wurde im Januar 1953 in Paris uraufgeführt. es begründet den Ruhm Becketts als Autor des absurden Theaters. Alle Gesetze der Dramaturgie ignorierend, lässt er irgendwo an einer Landstraße die clownartigen Landstreicher Estragon und Wladimir auf einen Unbekannten namens Godot warten. Es bleibt offen, wer mit Godot gemeint ist und ob jemand kommen wird.

Event single img Bildquelle: C.K.

Wann